Atlantis-Pak Deutschland GmbH | Prinzеnallee 7 | D-40549 Düsseldorf | Tel. +49 (0) 211 52391 229

iPeel

iPeel


Die Wursthülle iPeel ist ein leicht schälbarer rauchdurchlässiger Kunststoffdarm.

Die Wursthülle ist für die Produktion von Würstchen, Bockwürsten, Schüblingen, Mini-Würstchen aller Art, die nach traditionellen Fertigungsverfahren einschließlich des Räucherns (des Darrens mit Rauch) bestimmt, und ermöglicht die Produktion von Wursterzeugnissen mit traditionellen sensorischen Eigenschaften, die für Produkte in Zellulose-, Kollagen- und Naturdärmen arteigen sind.

Die Wursthülle iPeel (Typ A, Typ R) ist für die Herstellung von Produkten mit nachfolgender Schälung eines Fertigproduktes mit einer automatischen Schälmaschine geeignet. Zugleich ist die Wursthülle iPeel für die Produktion und die nachfolgende Lagerung von Fertigprodukten in Wursthüllen (als Würstchennkette) geeignet. Es wird empfohlen für die Erhöhung der Haltbarkeitsfrist hinsichtlich der sensorischen Eigenschaften der Produkte eine sekundäre Verpackung zu verwenden.

Die Zusammensetzung:

  1. Polyamid;
  2. medizinisches Vaselinöl;
  3. genehmigte Farbstoffe.

Vorteile der Wursthülle

Es besteht eine Möglichkeit die Wursthüllen mit einer Schälmaschine zu schälen. Die Wursthülle iPeel ist nach einer eigenartigen Technologie hergestellt und besitzt Eigenschaften, die das Abschälen von Fertigwaren mit einer automatischen Schälmaschine (Typ A, Typ R) ermöglichen.

Eine optimale Haftung der Wursthülle iPeel an verschiedenen Wurstmassen gewährleistet eine leichte Schälung von Fertigwaren mit einer automatischen Schälmaschine (Typ A, Typ R), zugleich ermöglicht die Wursthülle die Lagerung von Fertigwaren in Wursthüllen (als Wursthüllenkette).

Eine hohe Räuchergas- und Dampfdurchlässigkeit der Wursthülle ermöglicht das Darren und das Räuchern von Produkten durchzuführen, welche einen üblichen Räuchergeschmack und ein Räucheraroma den Produkten verleihen. Diese Fähigkeit ermöglicht die Produktion von Wurstwaren mit traditionellen sensorischen Eigenschaften, die für Produkte in Zellulose-, Kollagen- und Naturdärmen arteigen sind. Sie wirkt auch für die Bildung eines festen koagulierten Eiweißhäutchens mit glänzender Oberfläche unter der Wursthülle bei. Das erhöht die Stabilität des Schälens von Fertigprodukten ohne Beschädigung der Oberflächenschicht des koagulierten Eiweißhäutchens.

Eine breite Produktionspalette. Die Wursthülle iPeel wird als ein geradliniger und als ein kranzförmiger Darm produziert, und durch die Vielfalt von äußeren Formen der Erzeugnisse ist die Erweiterung der Produktionspalette möglich. Die kranzförmige Wursthülle iPeel ermöglicht die Produktion von Erzeugnissen in Form eines Halbkranzes ohne Verwendung von teuren Natur- und Kollagendärmen.

Eine hohe thermische Beständigkeit von Polymeren, die für die Produktion der Wursthülle iPeel verwendet werden, erweitert wesentlich den Temperaturbereich für die Verwendung der Wursthülle im Vergleich mit Kollagen- und Zellulosedärmen.

Eine hohe mechanische Festigkeit der Wursthülle iPeel ermöglicht das Abfüllen von Wursterzeugnissen durch verschiedene Abfüllmaschinen, indem eine hohe Produktionsgeschwindigkeit und eine eventuelle Überfüllung bezogen auf das Nennkaliber gewährleistet werden. Durch die Kalibertreue wird das stabile Abfüllen mit modernen Hochleistungsfüllanlagen und Würstchenfüllmaschinen mit Abdrehvorrichtung gewährleistet.

Die mikrobiologische Beständigkeit. Die zur Herstellung der Wursthülle iPeel eingesetzten Kunststoffe sind gegen die Einwirkung von Bakterien und Schimmelpilzen beständig. Das wirkt auf die Verbesserung der hygienischen Beschaffenheiten sowohl der Wursthülle selbst, als auch von Fertigprodukten.

Optimale Werte der Sauerstoff- und Dampfdurchlässigkeit im Vergleich zu Kollagen- und Zellulosedärmen bei der Temperatur der Lagerung von Fertigprodukten (+2...+6ºС) bedingen die folgende Vorteile:

- die Hemmung von Oxidationsvorgängen im Fertigprodukt;
- eine bessere Erhaltung des Räucheraromas im Fertigprodukt bis zum Schälen der Wursthülle mit der Schälmaschine, sowie während der gesamten Haltbarkeitsfrist von Wursterzeugnissen in Wursthüllen (als Würstchenkette);
- geringere Gewichtsverluste (≈2-5%) während der Lagerung (es wird empfohlen, Produkte in MAP-Verpackung aufzubewahren);
- die Verzögerung des Synäresevorganges (Flüssigkeitsausscheidung) eines Fertigproduktes, das vakuumverpackt ist. (≈1,5-2 mal).

PRODUKTIONSPALETTE

Die Kaliber der Wursthülle iPeel sind 17 – 38 mm.
Die Kaliber der Wursthülle iPeel – Saitling sind 30, 32, 34, 36, 38 mm.

iPeel Typ A – ein geschlossenes Ende der Raffraupe, die Wursthülle ist für die Verwendung in automatischen Füllmaschinen bestimmt.

iPeel Typ R – ein offenes Ende der Raffraupe, die Wursthülle ist für die Verwendung in Füllmaschinen mit Abdrehvorrichtungen bestimmt.

iPeel Typ Ako – eine kranzförmige Wursthülle mit geschlossenem Ende der Raffraupe, die Wursthülle ist für die Verwendung in automatischen Füllmaschinen bestimmt.

iPeel Typ Rko – eine kranzförmige Wursthülle mit offenem Ende der Raffraupe, die Wursthülle ist für die Verwendung in Füllmaschinen mit Abdrehvorrichtungen bestimmt.

iPeel – Saitling – eine mattierte Wursthülle, die für die Produktion, den Transport, die Lagerung und den Absatz von traditionellen Bockwürsten, Schüblingen, Mini-Würstchen bestimmt ist.

Die Farben der Wursthülle iPeel sind: farblos, weiß, rauch hell, rauch, orange, rot-orange, dunkelorange, rosa-4.

Die Bedruckung: Die Wursthülle wird einseitig oder zweiseitig bedruckt.
Die Anzahl der Druckfarben ist von 1+0 bis 4+0. Die Bedruckung im Vollfarbendruck ist auch möglich.
Die Druckfarben sind für einen Räucherrauch durchlässig.

 Lieferformen: Die Wursthülle iPeel wird als geraffte Ware unter Vakuum verpackt gemäß den Anforderungen der internationalen Normen geliefert.

Die Zertifizierung:
- das Zertifikat ISO 9001:2008
- das Zertifikat Halal;
- das Zertifikat BRCIoP.



Zurück zur Sektion

Anwendung

Produkte

Ihre Branche